MAULCO.
Mathias Maul, Rosa Riera (Siemens), Andrea Schindler (Continental) und Dr. Roland Deinzer (Bundesagentur für Arbeit). Foto © Marcus Rebmann
Mathias Maul @ Wirtschaftskongress Oberpfalz (2018-11-29)

Kommunikative Wertschöpfungsketten – die alltägliche Zukunft der Arbeit

Noch vor einigen Jahren dachten viele, dass auf die Informationsflut – wie es sich für eine ordentliche Flut gehört – irgendwann eine Ebbe folgt. Inzwischen sind die Dämme gebrochen, und niemand kann (und will) sie mehr flicken. Aber … ist das eigentlich nicht wunderbar? Wir haben das Wissen der Welt in der Hosentasche. Wir können jederzeit mit jedermann auf Dutzenden Kanälen kommunizieren. Und doch ziehen wir uns zurück, in Grüppchen, in Kommunikations-, Denk- und Daten-Silos. Der Vertrieb fragt sich, was „die vom Marketing“ eigentlich den ganzen Tag machen; das Marketingteam will „endlich mal Infos, die uns weiterbringen“ und die Chefs fragen sich, wieso die Kommunikation „irgendwie unrund“ läuft, obwohl die Firma doch voll von tollen Menschen ist.

In einer Welt mit perfekten Rahmenbedingungen der Kommunikation werden wir weniger direkt, weniger empathisch, weniger menschlich. Und verstehen uns selbst nicht mehr. Dabei zeigen viele Unternehmen, dass es auch anders gehen kann – in diesem Vortrag erhalten Sie Impulse, um die alltägliche Zukunft der Arbeit schon heute zu gestalten.

Ich habe das Panel „Human Relations anstatt Human Ressources“ moderiert, bei dem auch Mathias Maul mit einem spannenden Impuls dabei war. Seine unkonventionelle und gleichzeitig klare Sichtweise auf die Veränderungen durch Digitalisierung waren eine echte Bereicherung für den Kongress. — Dr. Philipp Ramin, CEO Innovationszentrum für Industrie 4.0
Mathias Maul blies frischen Nordwind in das Expertenpanel „Human Relations anstatt Human Resources“ beim Wirtschaftskongress Oberpfalz „Arbeit @ Leben: Quergedanken zur Zukunft der Arbeit.“ Er zeigte mit einfachen Bildern, witziger Denke und Käsekuchen, wie Kommunikation in digitalen Zeiten menschlich, direkt, liebenswert und effizient gelingt. — Elke Renner, Veranstalterin Wirtschaftskongress Oberpfalz